Da tanzte die Rose mit der Herbstsonne

Ihr Kleid war schon etwas abgetragen
und das Rot nicht mehr ganz so strahlend,
aber das störte sie nicht.
Sie vergaß die Welt und die Zeit
als sie mit der Herbstsonne tanzte.
Hingebungsvoll und leidenschaftlich
summte sie eine Melodie dazu,
als läge ihr ganzes Leben darin.
Die Augen hatte sie geschlossen, 
und tauchte vollkommen ein in diesen Augenblick.
Ein Traum von zarter Frühlingssonne,
die nach kalter Winterzeit 
die erstarrte Erde sanft wach küsst,
umhüllte sie wie ein luftig leichtes Tuch,
das beschwingt im Rhythmus schwebte.

6 Gedanken zu „Da tanzte die Rose mit der Herbstsonne“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.