Adventkalender

In diesem Jahr möchte ich hier ab dem 1. Dezember bis zu 24. Dezember jeden Tag ein „Türchen“ für euch öffnen.
Ich habe gerade mal gestöbert in meiner Sammlung auf der Festplatte und habe viele Gedichte und Geschichten von mir ausgesucht, davon sind einige bereits hier oder auf meiner Plauderpause veröffentlicht, andere sind bisher noch unbekannt für euch. Es sind so viele, dass ich fast jedes Türchen schon damit füllen kann. Manche Türchen sind bisher noch leer, aber dafür wird mir noch etwas einfallen.
Ich freue mich, wenn ihr mit mir gemeinsam die Vorweihnachtszeit „unterwegs“ seid und ganz besonders freue ich mich über jeden Kommentar.
Bis sehr bald an dieser Stelle.

Dankbarkeit

Im Monat November sind die Türen zur Vergangenheit und zu den Menschen, die „schon voraus gegangen“ sind  weiter geöffnet als in einer anderen Zeit. So empfinde ich es.
Da wird auch immer viel Dankbarkeit in mir wach.

Kurz nachdem meine Mutter gestorben war, habe ich ein Gedicht geschrieben, das wie ein Brief an sie formuliert ist.
Es passt heute sehr gut zum Thema.

Schatzsuche

Wenn ich in mich hinein horche
erfühle ich deine Botschaft,
die du mir durch dein Leben
übermittelt hast.
Es ist das, was wichtig ist.
Es ist das, was mich geprägt hat.
Es ist das, was mich auf meinem Lebensweg
begleiten möchte.
Ich mache mich auf die Schatzsuche
nach der Essenz deines Lebens.
Sie beginnt in meinem Herzen.
Ist es ein Wort, ein Blick oder eine Geste vielleicht,
die sich als Spur in meine Seele gegraben hat?
Es gibt eine Brücke zwischen dir und mir,
eine Verbindung,
die uns ewig bleibt.
Die Liebe weist mir den Weg
zu deinem Vermächtnis für mich.